http://www.sergestephan.net/files/gimgs/th-24__DSC0176.jpg
http://www.sergestephan.net/files/gimgs/th-24_Untitled-4_v2.jpg
http://www.sergestephan.net/files/gimgs/th-24_Untitled-1_v2.jpg
http://www.sergestephan.net/files/gimgs/th-24_Untitled-7_v3.jpg
http://www.sergestephan.net/files/gimgs/th-24__DSC0204b.jpg
http://www.sergestephan.net/files/gimgs/th-24_metroarcheb.jpg
http://www.sergestephan.net/files/gimgs/th-24_DSC_0964.jpg
http://www.sergestephan.net/files/gimgs/th-24_P1080836b.jpg
http://www.sergestephan.net/files/gimgs/th-24_P1090066b.jpg
http://www.sergestephan.net/files/gimgs/th-24__DSC0123b.jpg
http://www.sergestephan.net/files/gimgs/th-24_P1080857c.jpg
http://www.sergestephan.net/files/gimgs/th-24__DSC0110b.jpg
http://www.sergestephan.net/files/gimgs/th-24_Untitled-1_v4.jpg
http://www.sergestephan.net/files/gimgs/th-24__DSC0193b.jpg
http://www.sergestephan.net/files/gimgs/th-24_lalacross.jpg
http://www.sergestephan.net/files/gimgs/th-24_Untitled-9.jpg
http://www.sergestephan.net/files/gimgs/th-24_Untitled-3_v2.jpg
http://www.sergestephan.net/files/gimgs/th-24_jet.jpg
http://www.sergestephan.net/files/gimgs/th-24_P1090071b.jpg

Yogalala, solo show at Braennen, Berlin, 2015

Das Yogalala ist eine selbst erdachte Variante des Yoga. Es entstand auf einer verlassenen Insel, nach einem Flugzeugabsturz. Keiner der Überlebenden hatte zuvor Yoga praktiziert.

Eine Position des Yogalala lässt sich auf unterschiedliche Weise finden: Trage ein Stück Papier und einen Stift bei Dir, bitte in der U-Bahn oder auf der Straße einen Passanten aufzuzeichnen, was ihm einfällt, wenn er das Wort ‚Yoga‘ hört. Wahrscheinlich wird er einen Körper in einer bestimmten Stellung zeichnen – seine Vorstellung des Yoga. Bitte die Person Dir etwas über Ihr Bild zu sagen, möglicherweise findet ihr einen Namen für die Übung. Versuche dann die Position einzunehmen. Sollte die Zeichnung nicht wirklich einen Körper darstellen, versuche sie physisch zu interpretieren.

Serge Stephan lässt den Laien zum Experten werden. Die Vorstellung des Amateurs wird zum gültigen Ansatz erklärt. Spontane Assoziationen werden zu exemplarischen Lehrstücken. Er gibt uns die Möglichkeit, unbedarft wie ein Kind vorzugeben etwas zu beherrschen, aus der eigenen Vorstellung heraus ein Regelwerk zu erstellen. Bewegungen werden mit dem eigenen Körper in der Gemeinschaft interpretiert. Peter Sloterdijk sieht im Sport einen Ersatz für Religion, den Versuch der Menschheit "ihren kosmischen und sozialen Immunstatus angesichts von vagen Lebensrisiken und akuten Todesgewißheiten zu optimieren". Serge Stephan verortet diesen Prozess im geschichtslosen Raum der unbewohnten Insel, auf der jeder seine Identität neu erfinden kann.

Seit 2013 adaptiert Serge Stephan das Yogalala an jedem Ausstellungsort neu. Yogalala wurde praktiziert u.a. 2014 in der Flux Factory in Long Island, New York und auf der Maco Art Fair 2013 in Mexiko Stadt.